Frankfurt am Main, 11. März 2017

Pressemitteilung


31. Landesversammlung in Frankfurt am Main

Priorität für Radschnellwege und gut ausgestattete AGNH können die Verkehrswende in Hessen voranbringen

Frankfurt am Main. Eine zügigere Realisierung von Radschnellwegen und eine ausreichende Ressourcen-Ausstattung der neu gegründeten Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) hat der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Hessen im Rahmen seiner Landesversammlung als seine derzeit wichtigsten politischen Ziele benannt.

Landesvorsitzender Stefan Janke spricht vor den Delegierten

Nach Ansicht des ADFC Hessen muss die Politik den Bau von Radschnellwegen mit noch höherer Priorität als bisher vorantreiben. Radschnellwege seien eine Antwort auf viele drängende politische Fragen - vom Verkehrsinfarkt über den Klimawandel bis hin zur Lebensqualität in unseren Städten. Landesvorsitzender Stefan Janke: "Wir brauchen Radschnellwege und eine attraktive Infrastruktur für den Radverkehr, um den Wechsel vom Auto aufs Fahrrad zu beschleunigen." Vor großen planerischen Herausforderungen steht gegenwärtig vor allem das Projekt der Radverbindung zwischen Frankfurt und Darmstadt. Stefan Janke: "Wir sind optimistisch, dass es unter Federführung des Regionalverbandes jetzt auch in der Rhein-Main-Region vorangeht."

Der Radverkehrspolitik der schwarz-grünen Landesregierung attestierte der Radfahrverband viele positive Ansätze - etwa die Projekte zum Radwegebau an hessischen Landesstraßen. Als wichtigste fahrradpolitische Leistung der Landesregierung bewertet der ADFC Hessen jedoch die 2016 gegründete Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH), ein landesweites Netzwerk, das die Bedingungen für den Rad- und Fußverkehr verbessern soll und bereits über 200 Mitglieder, vor allem Kommunen, umfasst. Der ADFC Hessen ist AGNH-Gründungsmitglied und durch seine Mitwirkung im Lenkungskreis und mehreren Expertenkreisen direkt an der Entstehung der AGNH beteiligt.

Stefan Janke: "Es kommt jetzt darauf an, das für viele noch abstrakte Vorhaben weiter mit konkreten Projekten und Maßnahmen zu füllen. Doch damit die AGNH spürbar zur Verkehrswende in den hessischen Kommunen beitragen kann, muss sie mit ausreichenden Ressourcen ausgestattet sein." Der ADFC Hessen verfolge mit großem Interesse, wie die für Mai 2017 angekündigte Förderrichtlinie Nahmobilität ausgestaltet sein und was die Nahmobilitätsstrategie des Landes beinhalten wird.

Turnusgemäß hatte die Landesversammlung den Vorstand des ADFC Hessen zu wählen. Mit sehr großer Mehrheit bestätigten die Delegierten Stefan Janke (Rodgau) als Vorsitzenden. Zu seinen Stellvertretern wurden Bernd Dippel (Schauenburg), Helmut Lingat (Frankfurt am Main), Gerd Ortmann (Herborn), Rolf Seemann (Wiesbaden) und erstmals Paul van de Wiel (Frankfurt am Main) in den Vorstand gewählt.

Der von der Landesversammlung gewählte Vorstand des ADFC Hessen - von links: Helmut Lingat, Gerd Ortmann, Paul van de Wiel, Rolf Seemann, Vorsitzender Stefan Janke. Es fehlt: Bernd Dippel.


Über den ADFC Hessen

Dem 1986 gegründeten ADFC Hessen gehören über 14.000 Mitglieder an. Der Landesverband vertritt die Interessen der Rad Fahrenden in Hessen gegenüber der Landespolitik und betreibt darüber hinaus vielfältige Aktivitäten: So betreut der ADFC Hessen im Auftrag des Landes die Wegweisung der Hessischen Radfernwege, berät Unternehmen und Kommunen, die fahrradfreundlich werden wollen (bike + business), zertifiziert fahrradfreundliche Unterkünfte (Bett+Bike) und bietet Radfahrkurse für Erwachsene an. In nahezu jedem hessischen Landkreis gibt es einen Kreisverband, in vielen Kommunen auch örtliche ADFC-Gliederungen. Dort kümmern sich die Aktiven um Belange des Radverkehrs, organisieren Radtouren und bieten verschiedene Serviceleistungen wie Fahrradcodierungen an.

Pressekontakt ADFC Hessen e.V.:
Norbert Sanden
Löwengasse 27A
60385 Frankfurt am Main
Tel.: 069 9563460 - 41
Fax: 069 9563460 - 43

E-Mail:
www.adfc-hessen.de

Hier geht's zum Archiv

Besuchen Sie uns auch auf

Logo

Dem Fahrradklau vorbeugen:

Logo

Helfen Sie, Mängel zu orten:

Logo
Logo

Bett+Bike-Unterkünfte finden:

Logo
Logo
Logo

© ADFC 2010